Yupayta Yachasunchis: Wissensvermehrung

1. Preis 2020: Daniela Sota Valdivia und Adriana Gonzalez Carrion (Peru)

Den ersten Preis hat in diesem Jahr das Projekt „Yupayta Yachasunchis: Increasing Knowledge“ erhalten, das von Daniela Sota Valdivia, einer Absolventin der Brandt School, und Adriana Gonzalez Carrion ins Leben gerufen wurde. Es zielt darauf ab, die Mathematik- und Sprachkenntnisse von Quechua-sprechenden Kindern im Alter von 7 bis 11 Jahren in der indigenen Gemeinde Ccatcca zu stärken. Sie haben bereits lange Zeit keine angemessene Ausbildung erhalten. Durch die Corona-Pandemie ist sie nun gänzlich weggefallen, denn das Heimunterrichtsprogramm der Regierung wurde nur für Spanisch-sprechende Kinder entwickelt und wird in ländlichen Gemeinden nicht über lokale Radiosender ausgestrahlt. Um den Kindern zu helfen, mit dieser Situation fertig zu werden, möchte Daniela Sota Valdivia ein wöchentliches Radio-Bildungsprogramm anbieten und so dazu beitragen, die Kluft zwischen der Bildung auf dem Land und in der Stadt zu verringern. Gleichzeitig könnte das Risiko einer COVID-19-Infektion reduziert werden, indem die „Beschulung“ die direkten sozialen Kontakte während der Pandemie reduziert.

Daniela Sota Valdivia
Daniela Sota Valdivia und Adriana Gonzalez Carrion
Die Rede von Daniela zum Commitment Award